Das sind wir - der Lions Club Cottbus

Gründung

In Deutschland engagieren sich derzeit rund 48.000 Mitglieder in über 1.400 Clubs für die Gemeinschaft und für Menschen in Not.

Weltweit ist Lions Club International in 208 Staaten der Erde mit mehr als 1,4 Millionen Frauen und Männern ehrenamtlich engagiert. Schwerpunkte des Engagements seit der Gründung von Lions im Jahre 1917 sind u. a. verschiedene Programme für Kinder und Jugendliche, der internationale Jugendaustausch sowie der weltweite Kampf gegen Blindheit.
Daneben engagieren sich Lions im Bereich Gesundheit und Prävention, helfen nach Katastrophen, organisieren Hilfslieferungen nach Osteuropa und nach Übersee und tragen zum Erhalt von Kulturdenkmalen bei. Der Cottbuser Lions Club wurde 1994 gegründet. Seine 33 Mitglieder engagieren sich u.a. in sozialen und kulturellen Bereichen in der Stadt und der Region.

 

Stephan Freigang
​​​​​​​Präsident Lions Club Cottbus

We Serve

„We serve." – Unter diesem Motto steht all unser Handeln, alle Projekte sind diesem Ziel verpflichtet. Zugleich haben wir einen hohen ethischen Anspruch an unsere Mitglieder, der sich sehr klar in unseren Grundsätzen widerspiegelt.

Warum das nach unserer Auffassung so sein soll? – Weil unseres Erachtens Menschen dann am besten uneigennützig und vorbehaltlos helfen können, wenn sie aus einer gesicherten Lebensstellung heraus den fairen Umgang mit ihren Geschäftspartnern sowie das freundschaftliche, aufrichtige Miteinander im Alltag pflegen und sich zugleich den Grundsätzen der demokratischen Staatsform verpflichtet fühlen.

Ziele

Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu WECKEN und zu erhalten; die Grundsätze eines guten Staatswesens und guten Bürgersinns zu FÖRDERN; aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft EINZUTRETEN die Clubs in Freundschaft, Kameradschaft und gegenseitigem Verständnis zu VERBINDEN; ein Forum für die offene Diskussion aller Angelegenheiten von öffentlichem Interesse zu BILDEN, ohne jedoch politische Fragen parteiisch und religiöse Fragen unduldsam zu behandeln; einsatzfreudige Menschen zu BEWEGEN, der Gemeinschaft zu dienen ohne daraus persönlich materiellen Nutzen zu ziehen; Tatkraft und vorbildliche Haltung in allen beruflichen und persönlichen Bereiche zu entwickeln und zu fördern.